MENSCHEN IN DER ARBEITSWELT

Ein Podcast des Hamburger Beratungsunternehmen Heykes & Karstens moderiert von Lucie Kluth

Listen on:

  • Apple Podcasts
  • Google Podcasts
  • Podbean App
  • Spotify
  • Amazon Music
  • TuneIn + Alexa
  • PlayerFM
  • Listen Notes
Image

 

In unserer Arbeit begleiten wir Unternehmen und Persönlichkeiten, beleuchten die Themen hinter den Themen und entwickeln Konzepte und Ansätze für eine bessere Arbeitswelt.  #sharingiscaring - deshalb teilen wir unsere Erfahrungen, Ein- und Ansichten in unserem Podcast mit Euch. 

Was ist gesunde Führung? Welchen Einfluss haben Rechts- und Organisationsform auf das Verhalten von Menschen in Unternehmen? Warum gründen weniger Frauen als Männer? Wie unterscheiden sich Gen Y von Gen Z in der Arbeitswelt? Weshalb ist Persönlichkeitsentwicklung im Arbeitskontext so wichtig? Diese und noch viele weitere Themen werden wir hier besprechen.

Du hast Fragen, Ideen und Impulse für künftige Podcasts? Oder selbst Lust auf einen solchen Austausch? Schick uns gerne eine Mail an
podcast@heykes-karstens.de

Episodes

6 days ago

Wie erreiche ich meine Kunden? Vivi Schlabritz fragt sich vor allem, auf welchem Kanal? 2019 geht sie ins Sabbatical, raus aus dem Unternehmen, wo sie ihre eigenen Ansätze oft nicht unterbringen kann. Auch mal abseits von ihrem eigentlichen Schwerpunkt Betriebliches Gesundheitsmanagement. Was dann kommt, klingt ein wenige wie das Klischee eines Millennials: Von der Couch aus, startet sie aus Spaß ihren eigenen Blog im Internet – und kehrte nie wieder zurück in die Festanstellung. Drei Jahre später, lebt sie im Winter in Spanien, im Sommer in Hamburg. Und arbeitet überall. Als Beraterin, Projektmanagerin, Prozessmanagerin, im Bereich agiles Arbeiten, BGM, New Work und noch einiges mehr. Aus dem Blog ist mittlerweile ein erfolgreiches LinkedIn Netz und vor allem ein Podcast “modernworklife” geworden. Ein echter Türöffner, um mit potentiellen Kunden in Kontakt zu kommen. Vivi weiß wie man sich auf diesen Plattformen in Szene setzen kann. Warum sie aber grad kein Instagram für ihr Business nutzt und worauf Unternehmen bei der Selbstinszenierung achten sollten, erklärt in unserem Podcast Menschen in der Arbeitswelt.     https://heykes-karstens.de/   https://heykes-karstens.de/wer-wir-sind/team/lucie-kluth  https://modernworklife.de/      

Tuesday Nov 01, 2022

Wenn Gunnar Triebel Vorträge halten soll, dann versucht er, dies zu delegieren. Nicht, weil er keine Lust hätte, sondern weil es ihm trotz 30 Jahren Berufserfahrung schwerfällt, vor Gruppen zu sprechen. Gunnar bezeichnet sich selbst als schüchtern und hat über die Jahre Strategien für sich entwickelt, damit die Arbeitswelt zu seinen Persönlichkeitseigenschaften passt. Wie er es als schüchterner Mensch zur IT-Führungskraft geschafft hat, erzählt er in dieser Folge unseres Podcasts „Menschen in der Arbeitswelt.“ Richtet man sich nach einigen Ratgebern, wäre das gar nicht so möglich. Dort wird häufig nur dazu geraten, die Schüchternheit zu „überwinden.“ Dass das selten ein nützlicher Ansatz ist, meint Mathias Maul, Berater und Coach bei Heykes & Karstens. Er begleitet vor allem Techies und damit Menschen auf der eher introvertierten Seite des Spektrums. Introvertiert sein ist vielen Situationen eine nützliche Fähigkeit; das eigentliche Problem sei die Stigmatisierung von „leisen“ Menschen, so erklärt er im Podcast. „Techies müssen im Job nicht weniger kommunizieren als andere, aber nach außen – und oben – ist das oft nicht sichtbar. Deshalb erhalten sie recht selten Kommunikationstrainings, und so vergeben sich Unternehmen große Chancen.“ Der beste erste Lösungsansatz: Das Thema auf den Tisch bringen, offen und emphatisch.   https://heykes-karstens.de/wer-wir-sind/team/mathias-maul https://www.sueddeutsche.de/karriere/karriere-so-ueberwinden-sie-ihre-schuechternheit-1.2322761 https://www.spiegel.de/start/schuechternheit-ueberwinden-so-pflegst-du-im-job-richtig-kontakte-a-919876c0-4e12-449b-b6b5-c96d4728a163    

Saturday Oct 01, 2022

Menschen in der Arbeitswelt #MIDA Folge 11   Kind und Karriere. Nach der Elternzeit zurück in den Beruf, mit Carina Bartmann.   Vollzeit, Teilzeit, Neuanfang? Immer noch sind es vor allem Frauen, die nach der Geburt ihrer Kinder vor der Frage stehen: Wie geht´s weiter im Beruf? Will ich dort weitermachen, wo ich aufgehört habe? Warum werde ich nicht mehr als Leistungsträgerin gesehen? Eine Situation, die unser heutiger Gast selbst auch schon erlebt hat. Carina Bartmann hat jahrelang in einer Media-Agentur gearbeitet, mit leidenschaftlicher Hingabe, inklusive Nachtschichten und Überstunden. Mit den Kindern kam die Sinnfrage. Jetzt arbeitet Carina als systemische Coachin für Mütter. Ihr Motto: Raus aus der Elternzeit, rein in den Traumjob. Ihrem Eindruck nach verstehen Unternehmen oft nicht, dass Frauen sich durch die Mutterschaft verändern. Mitarbeiterinnen sollten von Beginn der Schwangerschaft durch Gespräche begleitet und individuelle Lösungen ausgelotet werden. Aus dem Heykes & Karstens Team sitzt zum ersten Mal Frank von Spee mit am Podcast-Tisch und als ehemaliger Unternehmer gibt er zu: Er hat Müttern, nach ihrer Elternzeit nicht immer alles ermöglicht. Mittlerweile sieht er eigene Entscheidungen kritisch und er findet: es ist nicht nur Aufgabe der Mütter ihre Berufswelt neu zu ordnen. Auch Väter sollten mehr flexiblere Arbeitsmodelle einfordern. Denn ältere Väter bereuen im Nachhinein häufig, sich nicht genug Zeit für ihre Kinder genommen zu haben, weiß Frank, der als Coach oft mit Männern 50 plus arbeitet. Er glaubt, es sei wichtig, dass diese Botschaft bei den zukünftigen Vätern ankommt.     https://heykes-karstens.de/    https://heykes-karstens.de/wer-wir-sind/team/frank-von-spee   https://www.mindpowerment.de/ (Carina Bartmann)     Lektüre:   https://www.sueddeutsche.de/karriere/rueckkehr-aus-der-elternzeit-das-ist-ihr-gutes-recht-1.2457582    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/muetter-erwerbstaetigkeit-teilzeit-1.5378774   https://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/46547/ZfF_2016_1_Lutz.pdf;jsessionid=96998727D14656B20B556D9CFC6EC72E?sequence=1   https://www.spiegel.de/karriere/rueckkehr-aus-der-elternzeit-frauen-berichten-von-ihren-erfahrungen-a-6a40817f-e774-4a30-95be-c18332f91afd    https://martinalackner.com/side-by-side-frauenfoerderung-eine-fatale-fehleinschaetzung/  

Thursday Sep 01, 2022

Wie funktioniert Seelsorge und was will man eigentlich damit erreichen? Trösten? Um Himmelswillen, das sei ein „NoGo“, findet unser Gast Ralf Brinkmann. Ralf ist Leitender Pastor des lutherisch-evangelischen Kirchenkreisverbandes Hamburg und damit Chef von über 30 Krankenhausseelsorger*innen. Seelsorge sei nicht zweckgebunden, aber es reiche auch nicht einfach nur ein offenes Ohr zu haben, erklärt er im Podcast im Gespräch mit Host Lucie Kluth und Friederike Teetzen aus dem Heykes & Karstens Team. Ralf und Friederike arbeiten im Gespräch Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Seelsorge und Coaching heraus; unter anderem ist es den Berater*innen, genauso wie den Seelsorger*innen, wichtig auf Augenhöhe mit den Klient*innen zu kommunizieren. Im Podcast erklärt Friederike, selbst systemische Beraterin, dass das Systemische beim Perspektivwechsel unterstützt und hilft Situationen zu antizipieren. Das systemische Coaching, sowie die Seelsorge, betrachten den Menschen im Zusammenhang mit seiner Umgebung, denn Menschen nehmen ein- und dieselbe Situation unterschiedlich wahr.

Monday Aug 01, 2022

Zwischen Gottesdienst und Leadership: Jesuit und Berater Professor Michael Bordt   Stress, Druck, Reizüberflutung laugen Führungskräfte oftmals aus und mittlerweile ist vielen Vorgesetzten dies auch bewusst. Einfach Augen zu und durch, macht es meistens noch schlimmer. Mentale Ressourcen sind notwendig. Klassischerweise versuchen Unternehmen Mitarbeitende in Resilienz zu stärken. Aber wie wäre es stattdessen mal in ein Kloster zu gehen? Zu Meditieren und den Atmen zu beobachten? Spiritualität-Workshops für Führungskräfte stehen seit ein paar Jahren hoch im Kurs. Aber wie kann das wirklich im beruflichen Alltag helfen?   Wir befragen im Podcast einen Mann dazu, der versucht mit diesen Methoden Führungskräfte in ihrer Selbstbestimmung zu stärken, Professor Michael Bordt vom Institut für Philosophie und Leadership. Seine Kunden, unter anderem Vorstände großer Dax-Konzerne, die er auf dem edlen Schloß Elmau (genau da, wo sich die G7 Staatschefs treffen) begrüßt. Was für ein Gegensatz zu seinem restlichen Leben, denn Prof. Michael Bordt gehört seit über dreißig Jahren einem Jesuitenorden an und lebt in einer Männer-WG in München-Schwabing. Wir freuen uns sehr, dass sich Prof. Michael Bordt für unseren Podcast Zeit genommen hat.    Links   https://www.leadershipinstitut.de/  https://www.suhrkamp.de/person/michael-bordt-sj-p-14680  https://www.youtube.com/channel/UCZT2ZGuDLsePnV6LjxEDTBw    

Friday Jul 01, 2022

New Work –Selbstorganisation und Psychological Safety    Wir erleben einen strukturellen Wandel in der Arbeitswelt. Digitalisierung, Globalisierung und neue Anforderungen und Bedürfnisse jüngerer Generationen formen ein neues Verständnis von Arbeit.     Aber welche Voraussetzungen braucht es, damit ich und mein Team neue Arbeitsformen gestalten können? Von welchen Role Models können wir lernen? Warum darf Selbstorganisation erstmal weh tun und welche Rolle spielt psychological safety?     Mit unserer Gästin Dr. Sevda Helpap widmen wir uns in dieser Podcast-Folge zwei Fokusthemen unter dem Begriff „New Work“: Eigenverantwortliches und angstfreies Arbeiten in Organisationen.      Sevda ist Beraterin, Dozentin und Speakerin zum Thema New Work und bringt daher nicht nur konzeptionelles Wissen zum Thema New Work mit, sondern zeigt gemeinsam mit dem Heykes&Karstens Team auch ganz konkrete Beispiele und Methoden aus der Praxis auf.     Shownotes:   https://www.sevdahelpap.de/   https://www.somegoodideas.de/   https://www.workingoutloud.com/  

Sunday May 01, 2022

Lebenslagen – Schwerpunkt: Vereinbarkeit. Wie man als Familie 2 Geschäftsführungen und 3 Kinder (fast) unter 1 Hut bekommt Alle reden von Vereinbarkeit, die Politik, die Gesellschaft und auch Zuhause am Küchentisch wird kräftig diskutiert. Aber sind wir mal ehrlich: Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen, ist wahnsinnig anstrengend und manchmal auch nicht möglich. Wird man sich selbst gerecht, den Kindern, dem/der Partner*in? Das fängt schon oft während der Elternzeit an: Wie lange geht MANN in Elternzeit? Die typischen zwei Bonusmonate? Ja, nee, weil er Führungskraft ist geht das leider gar nicht.. Bei unseren Gästen wäre das kein Argument: Dr. Sophie und Jens Bender aus Freiburg sind Eltern von drei Kindern, und beide Geschäftsführende. Wir sprechen mit Ihnen über Ihre Erfahrungen damit, die unterschiedlichen Bedürfnisse und Rollen zu vereinbaren, welchen Unterschied ein Coaching für sie ausgemacht hat, wie sie mit dem „Mental Load“ umgehen und wie sie sich damit auch als Vorbilder verstehen: Als CEO will Sophie keinen wichtigen Termin ihrer Kinder verpassen, und genau das möchte Sie auch für ihre Angestellt*innen erreichen. Vorhang auf für eine lustige, empathische und kluge Familie: Willkommen, Dr. Sophie und Jens Bender bei Menschen in der Arbeitswelt.    https://www.historia.net/de-de/?gclid=Cj0KCQjwvLOTBhCJARIsACVldV0yQ7_NV5yUXe9TdJ2mKzxmFzqQWpKa4kjhgB5ADeSFWC_3OsRJ1IwaAlcEEALw_wcB https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/broschuere-bessere-vereinbarkeit-von-familie-pflege-und-beruf-76070

Friday Apr 08, 2022

Sie haben soziales Engagement sexy gemacht: die Macher*innen von Viva con Agua schaffen es zahlreiche Künstler*innen und tausende Ehrenamtliche für Ihre Vision einzuspannen: nämlich, dass alle Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser, Hygieneeinrichtungen und sanitärer Grundversorgung bekommen. Mit ihren Einnahmen unterstützen Sie vor allem Projekte in afrikanischen Ländern, wie Äthiopien. Mal als Beispiel: zwei neu gebaute Brunnen können dort 280.000 tausend Menschen versorgen. Längst ist aus dem sozialen Projekt ein Sozialunternehmen geworden: eigene Wassermarke, Klopapier, Hotels. Viva con Agua generiert Spenden und Einnahmen über Konzerte, Pfandbecher einsammeln auf Festivals oder die Kunstausstellung Millerntor Gallery  - die Corona Pandemie hat die sonst erfolgsverwöhnte Organisation wirtschaftlich hart getroffen. Einer der sich viele dieser Aktionen ausdenkt ist Micha Fritz, Co-Founder. Er findet es lohnt sich immer zu gründen, wenn man einen „Purpose“ also Zweck verfolgt. Mittlerweile ist er als Konzeptionsaktivist unterwegs, was genau er da macht, welche Aufgaben er heute nicht mehr übernehmen würde und wie familienfreundlich der Job ist – hat er uns erzählt. Viel Spaß mit der Folge!   Shownotes: https://www.vivaconagua.org/ https://www.instagram.com/michafritz/ https://www.linkedin.com/in/michael-fritz-he-him-575b1279/  

Thursday Mar 31, 2022

Wie vermüllt Hamburgs Straßen und Gehwege sind, wird einem richtig bewusst, wenn man mit Marie Pippert und ihren Schwestern Hanna und Lena unterwegs ist: FFP2-Masken, Joghurt-Verpackungen, Kippenstummel. Die drei wollen das ändern und Hamburg von diesem Müll befreien. Aus dieser Idee ist ihr Social Business entstanden: oclean. Mit so genannten clean ups, also Müllsammelaktionen, machen Sie auf die Umweltverschmutzung aufmerksam. Denn nur über Nachhaltigkeit zu reden, ändert nichts, finden die drei. Aber alles nach dem Motto: Aufklären, ohne erhobenen Zeigefinger. Mitmachen, ohne viel Aufwand. Marie und ihre Schwestern gehören damit zu den wenigen Frauen, die sich getraut haben zu gründen. 2020 lag der Frauenanteil bei nur 11,9 Prozent aller Starts-Up-Gründenden. Warum Marie sich ausgerechnet ein gemeinnütziges Business ausgesucht hat, wie man damit seine Miete zahlen kann und was sie und die Generation Z von Arbeitgeber*innen erwarten hat sie uns im Podcast erzählt. Viel Spaß mit der Folge.   Shownotes: https://oclean.hamburg/ https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/gesetz-fuer-mehr-frauen-in-fuehrungspositionen-tritt-in-kraft-164124 https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/Konzernthemen/Research/PDF-Dokumente-Gr%C3%BCndungsmonitor/KfW-Gr%C3%BCndungsmonitor-2021.pdf https://www.startbase.de/reports/female-founders-report-2021-nur-wenige-frauen-gruenden-aber-wenn-dann-erfolgreich/ https://www.startbase.de/downloads/female-founder-report/2021/female-founder-report.min.pdf    

Wednesday Mar 23, 2022

Wir haben eine Extraausgabe unseres Podcasts Menschen in der Arbeitswelt für euch! Anlass ist die Sonderausstellung „Konflikte. Die Ausstellung“ die noch bis zum 10.Juli im Museum der Arbeit in Hamburg läuft und die nach Sinnhaftigkeit von Konflikten und Lösungsstrategien fragt. Wir finden ja Konflikte sind besser als ihr Ruf. Sie können der Motor für Veränderungen und Wachstum sein und als Berater*innen treffen wir auf zahlreiche Konflikte bei unseren Klient:innen. Die Frage ist also: wie gehen wir mit Konfliktsituationen um? In unseren Workshops versuchen wir Antworten darauf zu geben, analysieren u.a. Konflikttypen und Konfliktverhalten, aber wir helfen auch in kniffeligen Situationen z.B. durch eine Mediation. Hier versuchen wir Ursachen von Konflikten zu erkennen und wirksam zu lösen. Im Podcast reden wir mit dem Kurator der Ausstellung, Mario Bäumer, darüber wie er die Ausstellung angelegt hat, und warum es bei der Ausstellung auch mal gekracht hat hinter den Kulissen. Und da wir diese Folge in Zeiten des Krieges in Europa aufnehmen, sprechen wir natürlich auch über die Situation in der Ukraine.   Shownotes: https://shmh.de/de/ausstellungen/konflikte  

Copyright 2021 All rights reserved.

Podcast Powered By Podbean

Version: 20221013